Umgang mit Diskriminierung an der Hochschule (S09 - Präsenz)

Auf einen Blick

  • Titel

    Umgang mit Diskriminierung an der Hochschule (S09 - Präsenz)

  • Termin

    20. Oktober, 10:00 Uhr bis 21. Oktober 2022, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Gustav-Stresemann-Institut e.V. Bonn

  • Referent

    Nikolaos Vagkidis, Universität zu Köln
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    21. September 2022

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 300 EUR
    • Für studentische Vertreter: 210 EUR
Gemäß eines Eckpunkte-Papiers der HRK sind die Hochschulen in Deutschland immer auch Orte der Förderung und Integration. Dies gilt für die Integration geflüchteter sowie internationaler Studierender, aber auch weit darüber hinaus. So unterstützen die Hochschulen das wechselseitige Verständnis der Kulturen und Religionen, beforschen und leben die Themen Inklusion und Diversität und fördern Bildungsgerechtigkeit durch ein breites, auf vielfältige Bedürfnisse ausgerichtetes Studienangebot.
Aber auch im diversen und recht offenen akademischen Bereich begegnet man mitunter rassistischen Denkmustern und Vorurteilen, z.B. gegenüber Geflüchteten, aber auch anderen Personengruppen und Minderheiten. Viele Menschen fühlen sich unvorbereitet, wenn sie mit solchen Einstellungen im Arbeitsumfeld „Hochschule“ konfrontiert werden.
In diesem Seminar werden wir der Frage nachgehen, wie Sie wirkungsvoll auf rassistische Aussagen und diskriminierendes Verhalten im Arbeitsumfeld „Hochschule“ reagieren können. Das interaktive Seminar, in dem Raum für Diskussionen, Gruppenarbeiten und Übungen gegeben wird, verhilft zunächst dazu, die Eingebundenheit der eigenen Persönlichkeit in rassistische Denk- und Gefühlsmuster zu erkennen. Das Training will die Selbsterkenntnis stärken und Handlungsstrategien geben, wie die Teilnehmenden wirkungsvoll etwas gegen Rassismus im Arbeitsumfeld unternehmen können.
Anti-Rassismus-Strategien stärken sowohl Lehrende als auch Beschäftigte der Hochschulverwaltung, bei Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit entscheidungs- und handlungsfähig zu bleiben. Ziel ist es, eine Hochschulkultur zu schaffen, die von Offenheit und Diversität lebt.

Kontakt: Frauke Zurmühl, E-Mail: zurmuehl[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Umgang mit Diskriminierung an der Hochschule (S09 - Präsenz)

  • Termin

    20. Oktober, 10:00 Uhr bis 21. Oktober 2022, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Gustav-Stresemann-Institut e.V. Bonn

  • Referent

    Nikolaos Vagkidis, Universität zu Köln
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    21. September 2022

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 300 EUR
    • Für studentische Vertreter: 210 EUR