Regionalkompetenz südliches Afrika für HAW: Südafrika mit Informationen zu Namibia und Botsuana (HAW01 - Online)

Auf einen Blick

  • Titel

    Regionalkompetenz südliches Afrika für HAW: Südafrika mit Informationen zu Namibia und Botsuana (HAW01 - Online)

  • Termin

    23. Februar bis 04. März 2021

  • Tagungsort

    mehrteilige Online-Fortbildung

  • Referenten

    diverse
  • Zielgruppe

    Angehörige von HAW/FH, alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    26. Januar 2021

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 200 EUR
    • Für studentische Vertreter: 140 EUR
Voraussichtliche Uhrzeiten der Online-Termine finden Sie weiter unten.

Die Region des südlichen Afrikas bietet viel Potenzial für Hochschulkooperationen mit HAW: Südafrika ist die am stärksten entwickelte Volkswirtschaft in Subsahara-Afrika und Praxisorientierung ist ein wichtiger Bestandteil einer diversen und renommierten Hochschullandschaft. Als eines der gefragtesten Partnerländer des Kontinents agiert Südafrika zunehmend als regionaler Hub für Kollaborationen. Doch auch jenseits der Kooperation mit Nachbarländern wird die Internationalisierung als entscheidender Faktor zur weiteren Entwicklung des Landes gesehen.

Die beiden Nachbarländer Namibia und Botsuana bieten auch gerade für HAW/FH gute Anknüpfungspunkte. So wurden innerhalb der letzten 10 Jahre in beiden Ländern neue Universities of Science and Technology gegründet. Alle drei Länder investieren – im regionalen Vergleich – teils überdurchschnittlich stark in Bildung. Die Infrastruktur der Hochschulen ist gut, gerade Botsuana und Namibia verfügen zudem über politisch stabile Systeme und sind sichere Reiseländer.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf Südafrika: Drei der vier Termine geben einen Überblick über die Hochschullandschaft Südafrikas, die gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen sowie Förderprogramme. Beispiele aus der praxisbezogenen Kooperation laden zum Erfahrungsaustausch ein. In einem vierten Termin stehen die Hochschullandschaften Namibias und Botsuanas mit Beispielen gelungener HAW-Kooperationen im Fokus.

Termine:
Dienstag, 23.Februar 2021; Donnerstag, 25. Februar 2021; Dienstag, 02.März 2021; Donnerstag, 04. März 2021.
Voraussichtlich jeweils 14.00 Uhr - ca. 15.30 Uhr
Finale Uhrzeiten erhalten die Teilnehmenden nach Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt.


Die Online-Fortbildung findet über Adobe Connect statt. Für die Teilnahme werden ein Internetanschluss, PC/Laptop, Kopfhöher/Lautsprecher, ein Mikrofon sowie eine Kamera (Webcam) benötigt. Bitte prüfen Sie eigenständig, ob Ihr Endgerät die notwendigen technischen Voraussetzungen für die Nutzung der Software erfüllt: Testlink
Kontakt: Corinna Jörres, E-Mail: joerres[at]daad.de

Dieses Seminar kann für das Modulzertifikat "Internationalisierung" angerechnet werden.

Dieses Seminar kann für das Zerfifikat Internationales Forschungsmarketing angerechnet werden.

Das Seminar richtet sich als Angebot im Rahmen des neuen Programms „HAW.International“ vorrangig an Angestellte von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) und Fachhochschulen (FH). Anmeldungen von Angehörigen anderer Hochschultypen werden wir bei freien Plätzen sehr gerne in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigen. In diesem Fall erhalten Sie die Teilnahmebestätigung ca. sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Auf einen Blick

  • Titel

    Regionalkompetenz südliches Afrika für HAW: Südafrika mit Informationen zu Namibia und Botsuana (HAW01 - Online)

  • Termin

    23. Februar bis 04. März 2021

  • Tagungsort

    mehrteilige Online-Fortbildung

  • Referenten

    diverse
  • Zielgruppe

    Angehörige von HAW/FH, alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    26. Januar 2021

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 200 EUR
    • Für studentische Vertreter: 140 EUR