Trauma-Awareness: Traumata erkennen und Hilfsangebote vermitteln (Kurs S02/1)

Auf einen Blick

  • Titel

    Trauma-Awareness: Traumata erkennen und Hilfsangebote vermitteln (Kurs S02/1)

  • Termin

    18. Mai 2020, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum Berlin

  • Referentin

    Dr. Marion Koll-Krüsmann
  • Zielgruppe

    Beraterinnen und Berater sowie Beauftragte für Geflüchtete sowie alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    20. April 2020

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 200 EUR
    • Für studentische Vertreter: 140 EUR
Der Verlust von Heimat, die Trennung von Familie und Freunden, eine sich über Wochen hinziehende, oft lebensgefährliche und mit Gewalterfahrung verbundene Flucht hat bei vielen Menschen, die aus Kriegs- und Krisenregionen geflohen sind, tiefe Wirkungen hinterlassen.

Oft zeigen sich Traumata erst dann, wenn Menschen das Gefühl entwickeln, angekommen zu sein und ihr neues Leben in Angriff nehmen zu können. So können Symptome zum Beispiel bei Teilnahme an einem Sprachkurs oder Aufnahme eines Studiums auftreten. Für die Betroffenen ist es hilfreich, wenn das Umfeld versteht, warum sie ungewöhnlich oder stark belastet reagieren. Gleichzeitig stärkt das Wissen diejenigen, die mit Traumatisierten umgehen, diese beraten, betreuen oder als Lehrende begleiten.

In dem Workshop werden die Grundlagen von posttraumatischen Belastungsstörungen erläutert. Die Teilnehmenden erfahren, wie sich traumatische Erfahrungen auswirken und mit welchen Skills sich die Symptome reduzieren lassen. Darüber hinaus erfahren sie, wohin sie die traumatisierten Männer und Frauen vermitteln und welche Maßnahmen der Psychoedukation sie selbst anwenden können.

Ansprechperson: Frauke Zurmühl, E-Mail: zurmuehl[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Trauma-Awareness: Traumata erkennen und Hilfsangebote vermitteln (Kurs S02/1)

  • Termin

    18. Mai 2020, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum Berlin

  • Referentin

    Dr. Marion Koll-Krüsmann
  • Zielgruppe

    Beraterinnen und Berater sowie Beauftragte für Geflüchtete sowie alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    20. April 2020

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 200 EUR
    • Für studentische Vertreter: 140 EUR