Internationale Studiengänge mit doppeltem oder gemeinsamem Abschluss (Kurs 20)

Auf einen Blick

  • Titel

    Internationale Studiengänge mit doppeltem oder gemeinsamem Abschluss (Kurs 20)

  • Termin

    11. Februar, 10:00 Uhr bis 12. Februar 2020, 13:15 Uhr

  • Tagungsort

    Gustav-Stresemann-Institut e.V., Bonn

  • Referenten

    Diverse Experten aus Wissenschaft und Hochschule
  • Zielgruppe

    Hochschullehrende und alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    14. Januar 2020

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 250 EUR
    • Für studentische Vertreter: 175 EUR
Internationale Studiengänge, die zum Erwerb eines doppelten Studienabschlusses führen, gibt es an deutschen Hochschulen bereits seit vielen Jahren. Die Umstellung auf Bachelor- und Masterprogramme im Zuge des Bolognaprozesses hat in vielen Fällen zu einer Verdichtung der Curricula geführt. In der Folge haben die Studierenden weniger Freiräume für einen individuell gewählten und gestalteten Auslandsaufenthalt.

Die Hochschulen setzen daher verstärkt auf strukturierte Programme. Ein Modell sind die Studiengänge mit doppeltem oder gemeinsamem Abschluss. Mit diesen Studiengängen – die nach einem teilweise an der deutschen und an der ausländischen Hochschule absolvierten Studium mit abgestimmtem Curriculum zu beiden nationalen Abschlüssen führen – soll ein Beitrag zur weiteren Internationalisierung der Hochschulen und zur Verstärkung des Austauschs von Lehrenden und Lernenden geleistet werden.

Im Seminar werden erfolgreiche Beispiele aus der Hochschulpraxis präsentiert und wesentliche Schritte zum Erfolg dargestellt. Es wird viel Raum zum Austausch zwischen den Teilnehmerinnen und -Teilnehmern geben.

Dieses Seminar kann für das Modulzertifikat "Internationalisierung" angerechnet werden.

Kontaktperson: Frau Lamielle, E-Mail: lamielle[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Internationale Studiengänge mit doppeltem oder gemeinsamem Abschluss (Kurs 20)

  • Termin

    11. Februar, 10:00 Uhr bis 12. Februar 2020, 13:15 Uhr

  • Tagungsort

    Gustav-Stresemann-Institut e.V., Bonn

  • Referenten

    Diverse Experten aus Wissenschaft und Hochschule
  • Zielgruppe

    Hochschullehrende und alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    14. Januar 2020

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 250 EUR
    • Für studentische Vertreter: 175 EUR