Rechtliche Aspekte von Cotutelle und Doppelpromotionen (Kurs 13)

Auf einen Blick

  • Titel

    Rechtliche Aspekte von Cotutelle und Doppelpromotionen (Kurs 13)

  • Termin

    17. Juni, 10:00 Uhr bis 18. Juni 2020, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Haus der Evangelischen Kirche Bonn

  • Referentin

    Karen Schlüter
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    19. Mai 2020

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 250 EUR
    • Für studentische Vertreter: 175 EUR
Promotionsverfahren mit bi-nationaler Betreuung erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Absolventinnen und Absolventen einer Cotutelle/Doppelpromotion erhöhen ihre Chancen für eine aussichtsreiche Karriere in Wissenschaft und Wirtschaft, da sie mit ihrem Abschluss nachweislich internationale und interkulturelle Expertise erworben haben. Doch auch für Hochschulen sind Cotutelle/Doppelpromotionen attraktiv, denn sie dienen dem wissenschaftlichen Austausch und sind häufig auch Bestandteil der strategischen Internationalisierung.

Um Doppelpromotionen/Cotutelle anbieten zu können, sind jedoch eine Vielzahl rechtlicher Rahmenbedingungen zu beachten, da diese Auswirkungen auf das einzelne Vorhaben haben.

Der Workshop verschafft einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen, die notwendigen Dokumente wie Rahmen- und Individualvereinbarung sowie über die wichtigsten Inhalte dieser Vereinbarungen. Dabei bietet der Kurs auch Gelegenheit, einzelne Verträge oder Mustervorlagen zu diskutieren.

Dieses Seminar kann für das Modulzertifikat "Internationalisierung" angerechnet werden.

Kontaktperson: Ursula Bazoune, E-Mail: Bazoune[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Rechtliche Aspekte von Cotutelle und Doppelpromotionen (Kurs 13)

  • Termin

    17. Juni, 10:00 Uhr bis 18. Juni 2020, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Haus der Evangelischen Kirche Bonn

  • Referentin

    Karen Schlüter
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    19. Mai 2020

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 250 EUR
    • Für studentische Vertreter: 175 EUR