Train-the-Trainer: Trainer/in für interkulturelle Qualifizierung an Hochschulen - MODUL 2/4

Auf einen Blick

  • Titel

    Train-the-Trainer: Trainer/in für interkulturelle Qualifizierung an Hochschulen - MODUL 2/4

  • Termin

    01. Januar 2007

  • Tagungsort

    Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin

  • Referent

    Dr. Gwenn Hiller, Dr. Elke Bosse
  • Zielgruppe

    Hochschulmitarbeitende mit internationalen Erfahrungen, die Kompetenzen zur Einführung bzw. Weiterentwicklung inter- kultureller Qualifizierungsangebote an Hochschulen erwerben möchten. Hierzu gehören insbesondere Personen mit Verwaltungs- und Lehraufgaben in zentralen Einrichtungen und/oder Fakultäten (z.B. International Office, Sprachenzentrum, Hochschuldidaktik, Studiengangskoordination, Studienberatung). Von Vorteil sind Erfahrungen im Bereich Training, Beratung oder Veranstaltungsorganisation.

  • Anmeldeschluss

    01. Januar 2007

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 800 EUR
Der Umgang mit kultureller Diversität gehört zunehmend zum Hochschulalltag und Angebote zur Qualifizierung für interkulturelle Kommunikation haben sich vielerorts etabliert. Entsprechend wächst der Bedarf an ausgebildeten, auf den Hochschulkontext spezialisierten Trainer/innen. Die Train-the-Trainer-Fortbildung greift dies auf und soll Kompetenzen vermitteln, interkulturelle Qualifizierungsangebote für Hochschulen zu entwickeln und durchzuführen.

Im Zentrum stehen interaktive Verfahren für den Austausch und die Reflexion interkultureller Erfahrungen. Durch das praktische Erproben von Methoden in Verbindung mit Theorien aus dem Fachgebiet der Interkulturellen Kommunikation eignen sich die Teilnehmenden Werkzeuge zur Erkundung interkultureller Kommunikation an. Zudem erarbeiteten sie sich ein Repertoire an Modellen und Methoden zur Gestaltung interkultureller Trainings. Darüber hinaus werden Perspektiven für die Konzeption alternativer Formate entwickelt, wie z.B. kollegiale Fallberatung, Lehrveranstaltungen in internationalen Studiengängen, interkultureller Erfahrungsaustausch etc.

Das Einzigartige der Fortbildung ist ihr eindeutiger Bezug zum Hochschulkontext durch authentische Fallbeispiele und Verfahren, die den spezifischen interkulturellen Herausforderungen dieses institutionellen Felds Rechnung tragen.


Modul 2:

Nachdem die institutionellen Rahmenbedingungen im ersten Modul geklärt wurden, geht es nun um die inhaltlich-konzeptionelle Gestaltung von austeinen für Veranstaltungen zur Interkulturalität.

Auf Basis einer kritischen Auseinandersetzung mit Kulturkonzepten, Kulturdimensionen und Kulturstandards wird die Methode der Critical Incidents zur Erkundung interkultureller Herausforderungen genutzt. Mit diesem neuen Wissen werden erste Trainingsbausteine entwickelt und in praktischen Übungen
mit Feedback im geschützten Rahmen des Workshops erprobt.

Die Anmeldung erfolgt über die Anmeldemaske der FU Berlin.

Zur Anmeldung

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Natalia Jaufmann (jaufmann[at]daad[punkt]de)

Auf einen Blick

  • Titel

    Train-the-Trainer: Trainer/in für interkulturelle Qualifizierung an Hochschulen - MODUL 2/4

  • Termin

    01. Januar 2007

  • Tagungsort

    Weiterbildungszentrum der Freien Universität Berlin

  • Referent

    Dr. Gwenn Hiller, Dr. Elke Bosse
  • Zielgruppe

    Hochschulmitarbeitende mit internationalen Erfahrungen, die Kompetenzen zur Einführung bzw. Weiterentwicklung inter- kultureller Qualifizierungsangebote an Hochschulen erwerben möchten. Hierzu gehören insbesondere Personen mit Verwaltungs- und Lehraufgaben in zentralen Einrichtungen und/oder Fakultäten (z.B. International Office, Sprachenzentrum, Hochschuldidaktik, Studiengangskoordination, Studienberatung). Von Vorteil sind Erfahrungen im Bereich Training, Beratung oder Veranstaltungsorganisation.

  • Anmeldeschluss

    01. Januar 2007

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 800 EUR