Interkulturelle Kompetenz Arabische Länder (Kurs 54)

Auf einen Blick

  • Titel

    Interkulturelle Kompetenz Arabische Länder (Kurs 54)

  • Termin

    10. April, 10:00 Uhr bis 11. April 2019, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftszentrum, Bonn

  • Referentin

    Frau Dr. Gabi Kratochwil
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessiertenalle an der Thematik interessierten Hochschulangehörigen aus Lehre, Forschung und Verwaltung

  • Anmeldeschluss

    10. März 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 300 EUR
Für erfolgreichen akademischen Austausch mit arabischen Ländern – von der Integration von Studierenden über Hochschulkooperationen bis zur Hochschulausgründung – sind nicht nur Förderprogramme, Verträge oder Vereinbarungen von Bedeutung. Wichtig sind auch ein grundlegendes Verständnis des landestypischen Umgangs miteinander, Kenntnisse der arabischen Geschäftskultur und Wissen über die sehr spezifischen kulturellen Rahmenbedingungen. Unabhängig von den zahlreichen Unterschieden zwischen den einzelnen Ländern, existiert eine relativ formalisierte "Business-Etiquette", die beispielsweise auf dem hohen Stellenwert der persönlichen Beziehungen und auf der verbindenden Rolle des Islam aufbaut.
Das Seminar soll dazu beitragen, die Teilnehmenden zu befähigen, das eigene Verhalten im Umgang mit arabischen Studierenden und Kooperationspartnern stärker zu reflektieren. Dabei sollen auch Techniken erlernt werden, die zum Erfolg von Verhandlungen und maßgeblich zum Gelingen einer Zusammenarbeit beitragen können.


Kontaktperson: Ursula Bazoune, E-Mail: bazoune[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Interkulturelle Kompetenz Arabische Länder (Kurs 54)

  • Termin

    10. April, 10:00 Uhr bis 11. April 2019, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftszentrum, Bonn

  • Referentin

    Frau Dr. Gabi Kratochwil
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessiertenalle an der Thematik interessierten Hochschulangehörigen aus Lehre, Forschung und Verwaltung

  • Anmeldeschluss

    10. März 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 300 EUR