Regionalkompetenz Mexiko (Kurs 49)

Auf einen Blick

  • Titel

    Regionalkompetenz Mexiko (Kurs 49)

  • Termin

    24. Oktober, 10:00 Uhr bis 25. Oktober 2019, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum am Gendarmenmarkt, Berlin

  • Referenten

    diverse Experten aus Wissenschaft und Hochschule
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    23. September 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 250 EUR
    • Für studentische Vertreter: 175 EUR
Mexikos Politik steht nach der Präsidentschaftswahl im Juli 2018 vor einem
Umbruch. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes stellt ein Bündnis aus mehreren linksgerichteten Parteien den Präsidenten. Dabei war die Wahl alles andere als knapp: In der Geschichte der mexikanischen Demokratie konnte noch kein Präsidentschaftskandidat so viele Stimmen für sich gewinnen. Das verdeutlicht den Wunsch der Bevölkerung nach Veränderung und wirksamen Maßnahmen gegen Korruption, Armut, Gewalt und Straflosigkeit.
Der neue Präsident López Obrador hat auch für den Bildungsbereich substanzielle Neuerungen angekündigt, auch wenn er die genaue Stoßrichtung in seinem Wahlkampf noch nicht klar umrissen hat.
Wie geht es weiter mit Mexiko? Was ändert sich in der Hochschul- und Bildungspolitik und welche Auswirkungen hat dies auf die Kooperation mit Deutschland?
Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation, die Hochschullandschaft und die größten Herausforderungen für das Wissenschaftssystem Mexikos. Darüber hinaus werden der Forschungssektor thematisiert und Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Kooperation sowie Förderprogramme vorgestellt.


Kontaktperson: Ursula Bazoune, E-Mail: bazoune[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Regionalkompetenz Mexiko (Kurs 49)

  • Termin

    24. Oktober, 10:00 Uhr bis 25. Oktober 2019, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum am Gendarmenmarkt, Berlin

  • Referenten

    diverse Experten aus Wissenschaft und Hochschule
  • Zielgruppe

    alle an der Thematik Interessierten

  • Anmeldeschluss

    23. September 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 250 EUR
    • Für studentische Vertreter: 175 EUR