Trauma-Awareness: Traumata erkennen und Hilfsangebote vermitteln (Kurs S02/1)

Auf einen Blick

  • Titel

    Trauma-Awareness: Traumata erkennen und Hilfsangebote vermitteln (Kurs S02/1)

  • Termin

    15. Mai 2019, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum Berlin

  • Referentin

    Dr. Marion Koll-Krüsmann
  • Zielgruppe

    Beraterinnen und Berater sowie Beauftragte für Geflüchtete

  • Anmeldeschluss

    25. April 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 200 EUR
    • Für studentische Vertreter: 140 EUR
Der Verlust von Heimat, die Trennung von Familie und Freunden, eine über Wochen sich hinziehende, oft lebensgefährliche und mit Gewalterfahrung verbundene Flucht hat bei vielen Menschen, die aus Kriegs- und Krisenregionen geflohen sind, tiefe Wirkungen hinterlassen.

Oft zeigen sich die Traumata erst dann, wenn die Menschen das Gefühl entwickeln, angekommen zu sein und ihr neues Leben in Angriff nehmen zu können.

Für diejenigen unter den Flüchtlingen, die ein Studium aufnehmen wollen, steht am Beginn dieses neuen Lebensabschnitts die Beratung an einer Hochschule, der Sprachkurs, das Propädeutikum oder Studienkolleg.
Wie aber erkennen die Beraterinnen und Lehrenden an den Hochschulen, dass ein Ratsuchender traumatisiert ist? Und wie können sie darauf reagieren? Was sollten sie vermeiden?

Im Workshop, der von einer erfahrenen Psychotraumatologin durchgeführt wird, werden Grundlagen vermittelt. Die Teilnehmenden erfahren, welche Hilfsangebote bereitstehen, wohin sie die traumatisierten Männer und Frauen vermitteln können und welche Maßnahmen der Psychoedukation sie selbst anwenden können.

Ansprechperson: Frauke Zurmühl, E-Mail: zurmuehl[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Trauma-Awareness: Traumata erkennen und Hilfsangebote vermitteln (Kurs S02/1)

  • Termin

    15. Mai 2019, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum Berlin

  • Referentin

    Dr. Marion Koll-Krüsmann
  • Zielgruppe

    Beraterinnen und Berater sowie Beauftragte für Geflüchtete

  • Anmeldeschluss

    25. April 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 200 EUR
    • Für studentische Vertreter: 140 EUR