Intensivkurs: Englisch in internationalen akademischen Beziehungen (Kurs 23)

Auf einen Blick

  • Titel

    Intensivkurs: Englisch in internationalen akademischen Beziehungen (Kurs 23)

  • Termin

    03. Juni, 14:00 Uhr bis 07. Juni 2019, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum am Gendarmenmarkt, Berlin

  • Dozent

    Herr Geoff Sammon
  • Zielgruppe

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Akademischen Auslandsämter / International Offices mit guten bis sehr guten Englischkenntnissen (B2)

  • Anmeldeschluss

    03. Mai 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 750 EUR
English in International Academic Relations

Gute Fremdsprachenkenntnisse sind eine Grundqualifikation für Mitarbeiterinnen in International Offices. Englisch ist seit langem die Lingua franca im weltweiten Netzwerk der Internationalisierungsprofis. Die Anforderungen an mündliche und schriftliche Kommunikation sind in diesem Arbeitsbereich jedoch so vielfältig, dass auch fortgeschrittene Englischlerner nicht alle Kommunikationssituationen mühelos beherrschen.
Das Ziel dieses Kurses ist daher, das Sprachniveau und die Kommunikationsfähigkeit der Teilnehmenden spürbar zu verbessern.
Das interaktive Sprachtraining findet weitgehend in Gruppenübungen statt. Gemeinsam wird vor allem das gesprochene Englisch in formellen und informellen Situationen trainiert. Dazu gehören auch Präsentationen in englischer Sprache. Aber auch das für den Arbeitsbereich relevante schriftliche Englisch wird ausgebaut.


Kontaktperson: Lena Schräder, E-Mail: schraeder[at]daad.de

Auf einen Blick

  • Titel

    Intensivkurs: Englisch in internationalen akademischen Beziehungen (Kurs 23)

  • Termin

    03. Juni, 14:00 Uhr bis 07. Juni 2019, 13:00 Uhr

  • Tagungsort

    Wissenschaftsforum am Gendarmenmarkt, Berlin

  • Dozent

    Herr Geoff Sammon
  • Zielgruppe

    Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Akademischen Auslandsämter / International Offices mit guten bis sehr guten Englischkenntnissen (B2)

  • Anmeldeschluss

    03. Mai 2019

  • Teilnahmebeitrag

    • Für Hochschulen: 750 EUR